Malen mit der Kamera

Ich zeige Ihnen in meinem Workshop "Malen mit der Kamera", wie Sie mit alten Vintage-Objektiven geradezu "malerische" Makrofotos machen können. Dafür stehen über 50 verschiedene Top-Objektive aus meiner deutschlandweit wohl einzigartigen Sammlung von über 150 Linsen zur Verfügung, mit denen Sie in die Wunderwelt der Vintage-Fotografie eintauchen können. Wir arbeiten in einer kleinen Gruppe, die es mir ermöglicht, auf Ihre ganz speziellen Wünsche und Bedürfnisse einzugehen. Mit viel Spaß und Staunen.

Sie werden - wie die bisherigen Teilnehmer - begeistert sein. Das ist mein Versprechen.

Roter Hartriegel im Vintage-Look
Teichfrosch im Vintage-Look
Pyräneen-Aster im Vintage-Look

Fotografie mit jahrzehntealten Objektiven an digitalen Kameras

Mittels Adaptern lassen sich heute nahezu alle Objektive der letzten beiden Jahrhunderte an unsere modernen Kameras anbringen. Trotz auch damals schon herausragender Ingenieursleistungen sind die alten Objektive nicht frei von Fehlern, die heute einen ganz besonderen "Look" erzeugen. Dabei können sogar verschiedene Objektive einer Fertigungsserie sehr unterschiedliche Ergebnisse liefern.

"Malerische" Fotos

Die Kombination Alt mit Neu, alte Objektive mit hochmodernen Sensoren, ist die Eintrittspforte in eine neue fotografische Welt. Ihre Markenzeichen sind Kreativität und Bildgestaltung. Die individuellen Abbildungscharakteristiken vieler alter Objektive zeichnen einmalige Farben, Formen und Übergänge, lassen Sie mit der Kamera "malen".

Aber wie geht das?

Beim Vintage-Makro-Workshop üben wir gemeinsam, wie am Beispiel von Pflanzen und Kleintiermotiven der wunderbar malerische, träumerische Ausdruck sichtbar gemacht wird, mit dem alte Objektive abbilden können.

Schwerpunkte des Vintage-Makro-Workshops

  • Das ganz besondere Angebot:

    • Ich präsentiere Ihnen einen Großteil meiner über 200 Exemplare umfassende Vintage-Objektiv-Sammlung, darunter auch Klassiker und Raritäten sowie mehr als 100 Jahre alte Objektive
    • Sie können rund 50 unterschiedliche Vintage-Objektive in teilweise mehrfacher Ausführung ausprobieren und kennenlernen
    • Ich helfe Ihnen gerne bei der Adaption dieser Objektive auf Ihre Kamera
    • Einige von mir gründlich geprüfte Vintage-Objektivklassiker können Sie direkt nach Abschluss des Vintage-Makro-Workshops kaufen
    • Meine Unterstützung für Sie geht auch nach Abschluss des Workshops weiter: Ich bin auch darüber hinaus für Sie da, wenn Sie Hilfe oder Beratung wünschen

  • Grundsätzlich und wichtig – Basiswissen zum Thema kreative Bildgestaltung
  • Was genau macht den Unterschied? –  Vergleich der Fotografie mit modernen und alten Objektiven
  • "Es gibt so viele Vintage-Objektive!" – Welche kommen in Frage?
  • Kauf von Vintage-Objektiven – Die Objektiv-Senioren haben viele Jahrzehnte auf dem Buckel, in denen eine Menge mit ihnen passiert sein kann. Worauf müssen Sie beim Kauf von Vintage-Objektiven achten?
  • Einsatz von Vintage-Objektiven – Wie geht man mit den Eigenheiten der einzelnen Objektiven um?
  • Tipps und Tricks – Wie finden Sie Ihre Motive? Welche Vintage-Objektive eignen sich für welche Motive?
  • Die Besonderen unter den Besonderen – Raritäten und Kuriositäten
  • Und alles, was speziell Ihnen auf dem Herzen liegt!

Organisatorisches zu dem angebotenen Workshop vom 1. bis 3. Juli 2022

01. – 03. Juli 2022 in Wittighausen bei Würzburg

Anmeldeschluss: 19. Juni 2022
Ort:Wittighausen
Anreise ÖNVP:Mit dem Zug 30 Minuten ab Würzburg Hbf bis Wittighausen ca. im Stundentakt.
In Wittighausen können alle Entfernungen zu Fuß zurückgelegt werden.
Zielgruppe: Einsteigerinnen, Fortgeschrittene und Expertinnen mit Freude am Ungewöhnlichen
Teilnehmerzahl: mind. 5, max. 12
Leistungen:
  • Grundlagen der Vintage-Makrofotografie (Skript)
  • ausführliche, individuelle Beratung am Praxistag
  • Nutzung zahlreicher, unterschiedlicher 1A-Bildmaler-Objektive sowie Adaption an Ihre Kamera
  • Möglichkeit, von mir geprüfte Top-Vintage-Objektive zu kaufen
  • Getränke (Kaffee, Tee, Saft, Wasser) während des gesamten Workshops
  • Fingerfood-Catering am Praxistag vor Ort
Workshopkosten:
  • 590,00 Euro pro Person (inkl. 7% UsSt.)
Unterkunft/
Verpflegung:

Gasthaus zum Bären (Buchung erfolgt automatisch über Anmeldung zum Workshop)

  • EZ inkl. Frühstück: 55,00 Euro/Übernachtung (inkl. 7% UsSt.)
  • DZ inkl. Frühstück: 90,00 Euro/Übernachtung (inkl. 7% UsSt.)
  • Abendessen im "Bären" á la carte
Ablauf: 
Freitag
  • Beginn 14:00 Uhr: Einführung in die Theorie der Vintage-Makrofotografie
  • ab 20:00 Uhr: gemeinsames Abendessen – "Plauderzeit"
Samstag
  • 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr: Praxistag
    Gemeinsames Fotografieren in einer tollen Location in der Natur
  • abends: gemeinsames Abendessen – "Plauderzeit"
Sonntag
  • 09:00 bis 12:00 Uhr: gemeinsame Besprechung der Ergebnisse vom Praxistag
  • 12:00 Uhr Ende

 

 

                                                      Anmeldung   
                   (Sie werden umgeleitet auf meine Webseite www.makro-treff.de)

Begleitend zum Workshop: 100 Seiten Vintage Spezial

In der neuen, werbefreien MAKROFOTO Spezial "Vintage-Makrofotografie" finden Sie viele Informationen, die den Workshop ergänzen.

Was hat es mit dem "Malen mit der Kamera" auf sich? Lassen Sie sich in eine verzauberte und dennoch ernsthafte Welt innerhalb der Makrofotografie entführen.

Folgen Sie mir für einen Sommer zu einem besonderen Froschteich und lernen die Sichtweisen zweier Künstler kennen, die sich schon lange mit der Vintage-Fotografie beschäftigen.

28 verschiedene Objektive sind bei der Erstellung des Heftes zum Einsatz gekommen. Ich stelle sie mit ausführlichen Hintergrundinfos und Bewertungen vor. Tipps zu den Besonderheiten der Bildbearbeitung bei Vintage-Fotografien runden das Heft ab.

Zur Bestellung

(Sie werden umgeleitet auf meine Webseite www.makro-treff.de. Bitte beachten Sie auch MAKROFOTO Ausgabe 7 mit dem Schwerpunkt "Vintage".)

 

 

Vintage-Makrofoto-Workshop verschenken?

Auch das ist möglich. Ich schicke Ihnen gerne einen schön gestalteten Gutschein zu, mit dem Sie einen netten Menschen überraschen können. Einfach bei der Anmeldung anhaken.

Ein tolles Wochenende ganz im Zeichen der Vintage-Makrofotografie!

Sitzend auf einer Wiese, mit meiner Kamera und einem russischen Nachtsicht-Gerät davor vergesse ich alles um mich herum, während die Sonne sticht und der Wind keinen Grashalm still stehen lässt. Erst ist es schwierig, Motiv und Objektiv im Einklang wirken zu lassen; dann kommt Roland. Ein bisschen vor, ein bisschen zurück und flugs noch einen Grashalm mit der immer-dabei-Schere abgeschnitten – und da passiert etwas auf dem Sensor, es zaubert! ...

So fahre ich mit einem russischen Nachtsichtgerät und erfüllt vom zarten Pflänzchen einer neuen Fähigkeit nach Hause und zaubere in meinem Garten weiter…

 

Dr. Christine Stegmann, Flensburg

Im Juni 2021 war ich Teilnehmer beim Vintage Makro Workshop.

Als Berufsfotograf mit der dazugehörigen klassischen Fotografenausbildung ist mir in den letzten Jahren die Freude am Fotografieren, warum auch immer, abhanden gekommen. Ich war auf der Suche nach einem neuen kreativen "Input". Ich kann nur sagen: die Suche war extrem erfolgreich.

Roland Günter hat mich mit seinem Seminar regelrecht "angefixt". Er sprudelt vor Begeisterung und ist mit Leib und Seele dabei. Fachlich und menschlich ist das Seminar bzw. Roland eine Klasse für sich. Für mich war es dann auch der lang gesuchte kreative Schub. Es vergeht kaum ein Tag ohne "Vintage Makro". Sei es mit dem "Cyclop" oder "Trioplan". Es macht mir unendlich viel Freude.

Christoph Hepperle, Bad Waldsee

Meine Freude war groß, als ich das Angebot auf „Makrotreff“ für einen Makrofoto-Workshop fand. Stellt man sich doch, alleine in Wald und auf Wiesen unterwegs, oft viele Fragen, wie die eigenen Fotos besser gelingen könnten.

Der Makrofoto-Workshop im Juni 2021 in Wittighausen mit Roland war sehr intensiv, bereichernd und wertvoll, und durch und durch von Rolands Leidenschaft für die Natur und die Fotografie geprägt. Neben der Vermittlung von Wissen zu Gestaltung, Technik, Ausstattung sowie dem Teilhabenlassen an langen praktischen Erfahrungen, hat Roland die Makrofotografie zu einer Einheit aus Biologie, Fotografie und Kunst verknüpft, was für mich Überraschung, eine große Idee und Motivation in einem war. Wie spannend und begeisternd auch die Frage danach, wie man Gefühl in ein Makrofoto legt…

Sehr interessant und angenehm waren darüber hinaus der offene Austausch zwischen allen Workshop-Teilnehmern, die persönlichen Gespräche über das gemeinsame Hobby, die vielen Tipps und Ratschläge und das gemeinsame „auf der Wiese unterwegs sein“ mit individueller Betreuung und Hilfestellung direkt am Motiv in freundschaftlicher und fröhlicher Atmosphäre.

Ganz herzlichen Dank Dir, Roland, für wunderbare Workshop-Tage in Wittighausen. Ich habe ganz viel mitgenommen und versuche mich jetzt mit dem Biotar.

Allen Makrofoto-Interessierten kann ich nur wünschen, auch einmal dabei zu sein.

Manja Eckert aus Radolfzell am Bodensee

Der Vintage Makrokurs mit Roland Günter in Breklum war der beste Workshop, an dem ich in meinem bisherigen Fotografenleben teilnehmen durfte, wobei ich mich mit der Makrofotografie bisher nur am Rande beschäftigt habe. Immer konnte ich die freundliche und rücksichtvolle Art von Roland wahrnehmen, gleichzeitig hat er jeden Teilnehmer auf seinem Wissensstand abgeholt und mit intensiver persönlicher Betreuung an die Vintagefotografie heran geführt.

Anhand seiner fundierten Kenntnisse zu diesem Themenbereich wurden wir in einem anschaulichen theoretischen Teil in das Thema eingeführt, so dass ich  auf praktischen Teil des Workshops am nächsten Tag gespannt war. Dazu hat Roland seine „Schatzkisten“ mit einer Vielzahl an alten Linsen geöffnet, die wir dank verschiedener Adapter und Zubehörteilen an unseren Kameras adaptieren konnten. Ein unschätzbarer Vorteil, um die Stärken und Schwächen der unterschiedlichen Linsen zu sehen, insbesondere, wenn man mit dem Gedanken spielt, sich ein Altglas zu kaufen.

Am letzten Workshop Tag wurden dann unsere Fotoergebnisse im Lichte der erlernten theoretischen Kenntnisse in der Runde diskutiert. Diese gut strukturierte  Bildbesprechung hat den Workshop für mich zu einer runden Sache werden lassen.

Ich freue mich auf einen weiteren Kurs mit Roland.

Dr. Ralf Wiese, Flensburg

Ich bin "Wiederholungstäterin". Es war mein vierter oder fünfter Workshop bei Roland. Das hat damit zu tun, dass ich aus jedem der Treffen so viel mitnehme.

Jedes Mal sehe ich, wie sich meine Fotos verbessert haben, und bekomme eine Ahnung davon, wo es als nächstes hingeht. Ich habe "Aha"- und "Aaaaah!"-Erlebnisse am laufenden Band, weil ich Dinge aus seinen Vorträgen wiedererkenne, die ich verinnerlicht habe, aber auch jedes Mal etwas Neues verstehe.

Auf den Workshops begegne ich freitags Menschen, die ihre fotografischen Fähigkeiten verbessern wollen. Sonntags verabschiede ich mich von neuen Freunden. Das ist eine Qualität, die ich in noch keinem anderen meiner vielen (auch beruflichen) Seminaren und Workshops gefunden habe.

Rolands Workshops sind nicht nur exzellente Foto-Wochenenden, sie sind auch gemeinsame Reisen, Erholung, Neugierde, Respekt und ganz viel Freude.

Danke schön - und bis zum nächsten Jahr!

Elisabeth, Köln

Barbara Wünsche beim Vintage-Makro-Workshop

Ich möchte dir nochmal sagen, wie sehr mir der Workshop gefallen hat. Man merkt, dass dir die Sache sehr am Herzen liegt. Vielen Dank dafür!

Barbara Wünsche, Köln

Makrofoto-Workshop in Wittighausen, ein MUSS für jeden Makronisten!

Roland einmal live zu erleben, wie er in der Natur aufgeht und auf jedes Detail eingeht, ist einfach ein Genuss. Sein Service ist grosse Klasse und kaum überbietbar. Die ausgewählte Unterkunft tadellos und sehr freundlich. Kein Wunsch ist unmöglich, vieles ist machbar und das alles immer mit Witz und Humor.

Ich kann diese Adresse nur wärmstens empfehlen. Eine Kombination von tiefgründigem Bio-Wissen gepaart mit viel Erfahrung in der Makrofotografie, das gibt es nur einmal in dieser glücklichen Kombination.

Es wird ganz sicher nicht mein letzter Workshop gewesen sein!

Thomas Boll, Schweiz

Im Dezember letzten Jahres habe ich mich für den Makro-Vintage-Workshop – nichts ahnend, was auf mich zukommt – angemeldet. Mir haben einfach die Fotos gefallen, und solche wollte ich auch machen!

Am Freitag, den 31.05.2019, war es dann endlich soweit. Um 15 Uhr trafen wir uns im Sitzungssaal des Rathauses von Wittighausen zum theoretischen Teil des Workshops. Wir wurden vollgepowert mit Informationen zur Bildgestaltung und Vintage-Objektiven noch und noch und einfach tollen Vintage-Bildern. Um 20 Uhr brummten uns allen die Köpfe!

Ich benötigte nun einfach „Freizeit“, um alles zu verdauen, und ich zweifelte an meinem Entschluss, mich angemeldet zu haben. Ob dies wohl der richtige Workshop für mich ist?

Anscheinend kann Roland Gedanken lesen und hat mir beim abendlichen Verabschieden angeboten, ein Objektiv mitzunehmen und es in aller Ruhe auszuprobieren. Dies nahm ich gerne an und ging mit einer neuen Herausforderung in den Abend.

Noch war es hell genug und ich schoss einige Fotos, die mich aber nicht „vom Hocker“ hauten. Ich war sehr enttäuscht, frustriert und auch wütend über mich selbst! Gleich am nächsten Morgen, noch vor dem Frühstück, experimentierte ich mit dem Vintage-Objektiv. Und siehe da, es kamen doch einige „nette“ Vintage-Fotografien dabei heraus. Motiviert ging ich nun doch wieder in den Workshop, suchte mir ein weiteres Objektiv heraus, das ich ausprobieren wollte.

Dann ging es auf die bunte Wiese, und wir konnten uns nach Herzenslust austoben und fotografieren und Objektive ausprobieren, was die Kamera hergab. Unter fachlicher Anleitung und immer wieder mit hilfreichen Tipps von Roland, fühlte ich mich gut aufgehoben, auch wenn zwischendurch immer wieder leichter Frust aufkam.

Am nächsten Tag wurden ausgewählte Fotos von Roland besprochen. Er zeigte uns, was die Vintage-Fotografie – Malen mit der Kamera – ausmachte. Es war spannend und interessant, was bei jedem so herausgekommen ist. Ich war begeistert, und mit etwas Übung, dem richtigen Blick und den Worten von Roland im Ohr bin ich sicher, dass mich die Vintage Fotografie noch weiter beschäftigen und mich nicht so schnell wieder loslassen wird.

Dieser Kurs ist für jeden Fotografen ein "Must have!", und man/frau kann nur profitieren von Rolands fachlicher Kompetenz, seiner Geduld und der gut durchdachten Organisation der Workshop-Tage.

In diesem Sinne: Ich bin begeistert – und es war sicher nicht mein letzter Workshop bei Roland!

DANKE für diese Erfahrung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Elke Hainzl, Obergünzburg

Weitere Teilnehmerstimmen...

... finden Sie auf der Seite makro-treff.de