"Wunder Welt Wiese"

Kategorie: Vortrags-Bewertungen | Tags:
Stadtentwicklung Pfaffenhofen a.+d.+Ilm, 20-10-22 08:42:
In einem mitreißenden Vortrag gelang es Herrn Günter, das neugierige Publikum für Biologie und die Wunderwerke der Natur zu begeistern. Herrn Günters faszinierende Ausführungen über die einzigartigen Beziehungen zwischen Tieren und Pflanzen versetzten das Publikum in Staunen, sodass der Vortrag mit einer angeregten Diskussion der Teilnehmenden ausklang.
Ein Vortrag, der die Genialität und Kostbarkeit der Natur und unserer heimischen Wiesen erkennen lässt.
Vielen Dank für den Horizont-erweiternden Abend!
Stadtentwicklung Pfaffenhofen a. d. Ilm
Brigitte Schäffler, 12-10-22 18:50:
Gestern Abend hatte ich die Gelegenheit, im schönen Rathaussaal von Pfaffenhofen an der Ilm den Multivisionsvortrag von Roland Günter über die „Wunder Welt Wiese“ zu sehen. Der Titel bringt es auf den Punkt: selbst auf dem kleinsten Wiesenstück, sogar auf einer einzelnen Margerite, finden unzählige Wunder statt.
Roland Günter zeigt in seinem Vortrag eindrücklich was Biodiversität, was Artenvielfalt bedeutet und wie verletzlich die Natur ist. Anhand von unglaublich schönen und beeindruckenden Bildern und Bilderserien, zum Teil unterlegt mit passender Musik, zeigt er uns, welche Wunderwelt sich auf nur einem Quadratmeter, mit Margeriten bewachsenem Boden entfalten kann. Dieser Quadratmeter liegt in einer artenreichen Mähwiese, die aber nur noch deshalb solch einen Artenreichtum aufweist, weil sie nicht intensiv landwirtschaftlich bewirtschaftet wird.
Ich will aber auch nicht verhehlen, dass mich der Vortrag und auch die daran anschließende, spannende Diskussion etwas niedergeschlagen und vor allem ratlos zurückgelassen haben. Soviele Wunder der Natur sind schon verschwunden, die Artenvielfalt hat bei uns stark abgenommen und Kleinkleinmaßnahmen bringen nicht viel bis nichts. Die Natur wird nicht gerettet, nur weil man sich im Supermarkt ein sog. „Insektenhotel“ kauft, das meist auch noch völlig falsch konstruiert ist.
Nur wenn sich in der Fläche, v.a. in den landwirtschaftlich genutzten Bereichen, die immerhin ca. 50 % der Landesfläche ausmachen, etwas deutlich hin zum Positiven ändert, haben wir noch eine Chance, dass zumindest der eine oder andere Negativtrend aufgehalten werden kann. Doch das braucht politischen Willen und eine immense Kraftanstrengung von allen Seiten.
Der Vortrag ist ein Muss für jeden, dem an einer weitgehend intakten Umwelt jetzt und auch in der Zukunft gelegen ist, er ist insbesondere ein Muss für Landnutzer die durch ihre Bewirtschaftung von Flächen etwas ändern könnten und für Politiker, die dafür die Rahmenbedingungen schaffen müssen.
Danke Roland Günter für Ihren Vortrag und dass Sie uns an Ihren Erkenntnissen teilhaben lassen.
Rainer Weberschmidt, 22-07-22 00:59:
Mir geht´s wie meiner "Vorschreiberin": Ich bin immer noch tief beeindruckt vom Wiesen-Abend in Aschaffenburg.
Diesen Vortrag sollte jeder Landwirt, jeder Politiker, jeder Entscheidungsträger erleben. Mit Ihren Fotos, Ihrem Humor und vor allem mit Ihrem ansteckenden Engagement erreicht Ihre biologische Botschaft Jeden. Der Vortrag ist das beste, was ich je zu diesem Thema gehört und gesehen habe. Ein Augenöffner dafür, wo wir in Sachen Naturschutz heute stehen.
Rainer W.
Monica Friedrich, 21-07-22 11:52:
Ich bin tief berührt von diesem Vortragsabend am vergangenen Dienstag! Ihre Darbietung sowie die anschließende sehr aufschlussreiche Diskussion stellen eine Wende in meinem Leben dar. Sie haben meinen Blick verändert. Mein zukünftiges Denken und Handeln bezüglich vieler Aspekte, auf die ich bisher keine Antwort hatte, werden ab diesem Abend in der Stadthalle in Aschaffenburg neue Wege gehen. Danke.
M. Ellwanger, 08-07-22 09:40:
Der Vortragsabend am 6.7.2022 im Theaterzelt Stadttheater Landshut, veranstaltet von der Regierung von Niederbayern, war ein leidenschaftliches Plädoyer für den Naturschutz. Kurzweilig und mit enormer Leidenschaft nahm mich Roland Günter mit in die Blumenwiese, in ein Ökosystem, wie ich es bisher nicht kannte und auch nicht vermutet hätte. Günters Einblicke sind nicht nur höchst faszinierend; sie reichen auch weit in die Tiefe und veranschaulichen die Prinzipien, nach denen Biodiversität funktioniert. Die Art und Weise, wie Herr Günter dies alles vermittelt, kann ich nur als grandios bezeichnen. Und die anschließende Diskussion war sehr erhellend. Es war ein Fest für biologische Vielfalt. Danke Herr Günter, und Danke an den Veranstalter dieses erlebnisreichen Abends.
Antonia Mayer, 08-07-22 07:43:
Ich habe diesen tollen Vortrag im Theaterzelt in Landshut erleben dürfen.
Ein Vortrag, der ein MUSS ist für jeden Biologie-Interessierten und -Begeisterten! Ich habe noch nie eine vergleichbare Veranschaulichung von Biodiversität gesehen. Herr Günter zeigt anschaulich und in meisterhaften Fotos, nach welchen Prinzipien biologische Vielfalt "funktioniert" – mit erschreckendem Aha-Erlebnis für mich. Denn mit dem Wissen über diese Prinzipien wird verständlich, warum die biologische Vielfalt trotz engagierter Naturschutzmaßnahmen immer weiter zurück geht. Vielen Dank, Herr Günter, für diesen hervorragenden Vortrag!
M. Huber, München, 05-08-21 22:26:
Ich schließe mich meinen Vorschreibern an: Auch ich kann mich nicht erinnern, je einen Multivisionsvortrag auf einem derartig hohen fachlichen Niveau bei gleichzeitig höchster fotografischer, technischer und rhetorischer Qualität erlebt zu haben wie am Samstag in Fürstenfeldbruck. Ich bin sehr froh, dabei gewesen zu sein.
M. Huber
Erich Wachtl, 04-08-21 17:54:
Herr Günter, ihr Auftritt bei den Fürstenfeldbrucker Naturfototagen war seit vielen Jahren der beste Vortrag, den ich gehört habe. Einfach sensationell…
Ich muss das jetzt hier nochmal reinschreiben, obwohl ich ihnen das auch bereits nach dem Vortrag an ihrem Stand gesagt hatte. Meine Begeisterung ist nach wie vor riesig.
Erich Wachtl
Anette F., 04-08-21 11:30:
Ich war Besucher bei Ihrem Multivisions-Vortrag über die Wunderwelt der Wiese am vergangenen Samstag bei den Internationalen Fürstenfelder Naturfototagen. Ich bin begeistert! Sie haben die Prinzipien von biologischer Vielfalt in einer Art und Weise erklärt und aufgezeigt, wie ich es noch nie erlebt habe. Mit Fotos von außerordentlicher Qualität und Wirkung, mit einer Musik, die mir unter die Haut ging (und immer noch geht), und mit Ihrer hoch engagierten und humorvollen Art des Vortrags, mit der Sie faktisches Wissen und Emotionen zusammenführen. Sie haben in Fürstenfeldbruck nicht nur den „Kopf“ der Zuschauer erreicht, sondern auch ihre Herzen. Erleben wir sie wieder in Fürstenfeldbruck? Ich hoffe es…
Danke!
Anette F., Stuttgart
Margit Küchenmeister, 18-02-20 14:43:
Wappnen sie sich gut für diese Reise, es könnte sein, dass hinterher alles anders ist als vorher. Eine eindringliche und leidenschaftliche Botschaft, vorgetragen von Einem, der eingetaucht ist in diesen einzigartigen Mikrokosmos und dem der Verlust desselben Schmerzen bereitet.
Es beginnt wie jeder andere Vortrag, ein paar schöne Bilder, einige Worte zur eigenen Person, bla bla, langsam steigt die Spannungskurve, erreicht ekstatische Momente und am Ende wird jede Person im Raum anders nach Hause gehen. Die Musik - einzigartig komponiert - begleitet, untermalt, geht unter die Haut und spricht eine eigene Sprache - es scheint die Sprache der WunderWelt Wiese zu sein.
Ich kann nicht genug danken für diesen berührenden Abend in Alzenau.
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*



CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*
*